Travel Hacks

Rolle rückwärts – Maps.me wieder nutzbar

Maps.me 2.0 war ein komplettes Desaster. Die interne Versionsnummer 11 hatte mich zu dem Artikel bewogen, von der App abzuraten. Nachdem es im App Store haufenweise negative Bewertungen gehagelt hatten und die Nutzer ihren Frust über die neue App zum Ausdruck gebracht haben, wurde mittlerweile die Notbremse gezogen.

Mit der Version 12 vom 30.12.2020 ist wieder fast alles wie zuvor gewohnt: Das Kartenmaterial ist wieder von OpenStreetMap, die Lesezeichen haben wieder unterschiedliche Farben, horizontale Ausrichtung ist zurück, etc.

Bisher habe ich nur gesehen, dass sich die Optik der Navigation innerhalb der App und die Menüs farblich geändert haben.

Der Schuss mit Maps.me 2.0 ging deutlich nach hinten los und war ein Eigentor. Jetzt bin ich erst einmal froh, dass die App wie zuvor nutzbar ist. Dennoch beobachte ich die App weiter und schaue mir genau an, wie die Entwicklung weitergeht. Nach der missglückten neuen Version bleibt zu befürchten, dass irgendwann ein neuer Versuch unternommen wird, die Neuentwicklung auf den Markt zu bringen.

0 Kommentare zu “Rolle rückwärts – Maps.me wieder nutzbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.